hintere Chassisversteifung

Hier könnt ihr eure eigenen Basteleien am Revo vorstellen.

Moderator: Webghost

hintere Chassisversteifung

Beitragvon Mig369 am Do 26. Mär 2009, 16:07

Hi!

Ich hab hier mal irgendwo ein Bild gesehen, wie eine Spurstange als Versteifung verwendet wurde, da mit Wing der hintere Teil des Chassis verbogen werden kann wenns kracht.
Weil ich aber geizig bin (wollt nicht extra Spurstangen kaufen) hab ich das mal aus einer Aluplatte gesägt. Passt genau zwischen die Dämpfer und unterm Reso durch.
Denke mal ne Spurstange ist nochmal etwas stabiler aber die Aluplatte sollte wohl auch halten (hoff ich doch^^)
Es ist 2mm Duralu, der Steg ist 1cm breit.
Bild


Was haltet ihr davon?
Mig369
 


Re: hintere Chassisversteifung

Beitragvon boggie am Do 26. Mär 2009, 16:41

sieht doch gut aus, jetzt muss es nurnoch halten!

das hast du bestimmt gesucht:

http://www.revoforum.de/viewtopic.php?f=19&t=760&p=7000#p7000

gr

bo
boggie
 


Re: hintere Chassisversteifung

Beitragvon Mig369 am Di 7. Apr 2009, 19:20

Jo, das war das^^


Und nein, es hält nicht :cry:
Bild


Die Stange war durch den Bogen 1,4mm kürzer, macht also nicht so viel aus wie es aussieht. Das Chassis ist nach wie vor gerade, das hat scheinbar nur geflext. Nur die Schrauben in der Dämpferbrücke sind beide leicht verbogen, aber nur minimal, ließen sich noch gut lösen.

Denke mal wenn muss es schon die Lenkstange sein. Wobei dort die Dämpferschrauben genauso belastet werden, fragt sich also ob dann nicht irgendwann diese beiden kapitulieren...
Mig369
 


Re: hintere Chassisversteifung

Beitragvon Men_TOS am Di 7. Apr 2009, 19:27

Wie hoch war der Sprung? - Wie tief die Landung? oder ist er dir nur beim Tragen aus der Hand gefallen :hä:

WIe schafft man es das Chassie zu verbiegen, wenn man das Modell nicht gerade mit 40km/h an ein Hindernis presst?
Men_TOS
 


Re: hintere Chassisversteifung

Beitragvon Mig369 am Di 7. Apr 2009, 19:38

Wie gesagt hat das Chassis selbst nur geflext, verbogen hat sich nur die Strebe ein wenig.

Der Unfall zum Schaden war übrigens auf der Strecke ein ca. 3m hoher und ca. 3m weiter Sprung, bei dem man versucht einen Backflip zu machen, was schief geht und er eben direkt auf den Spoiler kracht (quasi relativ zur Bewegungsrichtung senkrecht auf den Spoiler, der sich schön in den Boden rammt statt weg zu rutschen). Das wiederhole man zwei, drei Mal, dann kommt man zu dem Ergebnis.
Sonst halt noch etwas Kleinkram drumrum, was auf der Strecke eben so passiert wenn man keine Ahnung hat :grin:

Dass sich das Chassis selbst verbiegt hatte ich btw noch nie, hab aber gehört, dass das mit Wing gerne mal passiert wegen dem langen Hebelweg.
Mig369
 


Re: hintere Chassisversteifung

Beitragvon Ceteris Paribus am Mi 8. Apr 2009, 17:19

Jop kann ich bestätigen, habe mir beide hassis durch den Traxxas Wingmount Verbogen und 4 Karohalterhalter + 1 Bulkhead hat mich der Tekno RC gekostet (war aber auch 1,5 Jahre am Revo drann)
Ceteris Paribus
 



Zurück zu Selfmade/Eigene Kreationen

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder