Motoren 1x1

Moderator: Webghost

Motoren 1x1

Beitragvon Webghost am Mi 8. Apr 2009, 20:02

Hauptdüsennadel

Die lange Schraube am Motor ist die Hauptdüsennadel. Mit dieser können Sie den Motor fetter und magerer stellen.
Drehen Sie die Schraube raus, wird der Motor fetter, drehen Sie die Schraube rein, wird der Motor magerer.
Fett bedeutet, dass der Motor viel Sprit und weniger Luft bekommt und mager bedeutet,
dass der Motor weniger Sprit und mehr Luft bekommt.

Bei einer fetten Einstellung lebt der Motor länger und bei einer mageren Einstellung lebt er weniger lange...
Wenn der Motor etwas zu mager eingestellt ist, kommt kaum Rauch aus dem Auspuff.
Wenn der Motor richtig eingestellt ist, kommt mehr und blauer Rauch aus dem Auspuff.

Leerlaufgemischschraube

Die kleinere Schraube mit dem „dicken“ Gehäuse ist die Leerlaufgemischschraube.
Dies ist im Prinzip das gleiche wie bei der Hauptdüsennadel nur dass sie für den Leerlauf wichtig ist.
Damit sollten Sie keine Probleme haben, wenn Sie die Schraube bündig mit dem Gehäuse einstellen.

Welche Probleme können auftreten?

Problem

1. Der Motor dreht im Stand hoch
2. Der Motor verschluckt sich und geht im Stand aus

Lösung

1. Das Leerlaufgemisch ist zu mager. Drehen Sie den Motor in 1/8 Schritten fetter, bis er "normal" läuft.
2. Das Leerlaufgemisch ist zu fett. Drehen Sie den Motor in 1/8 Schritten magerer, bis er "normal" läuft.

Leerlauf-Luftmenge Schraube

Die Leerlauf-Luftmenge Schraube sorgt dafür, dass Ihr Motor nicht zu viel und nicht zu wenig Gas im Stand gibt.
Drehen Sie die Schraube rein, wird das Standgas höher.
Es kann passieren, dass das Auto dann schon von alleine losfährt. Das ist aber nicht schlimm.
Drehen Sie die Leerlauf-Luftmenge Schraube raus, wird das Standgas niedriger.
Das kann zur Folge haben, dass das Auto entweder ausgeht oder gar nicht erst anspringt.

Das Standgas stellt man ein, wenn der Motor an ist und die Betriebstemperatur erreicht hat.
Das Auto sollte stehen bleiben und die Kupplung darf nicht greifen.

Mein Motor geht bei Vollgas aus. Was kann ich machen?
Wenn der Motor bei Vollgas aus geht ist er eindeutig zu mager!
Drehen Sie ihn in 1/8 Umdrehungen fetter bis er richtig läuft.

Mein Motor nimmt schlecht Gas an und „stottert“ auch
Wenn der Motor schlecht Gas annimmt, evtl. sogar ausgeht und sehr stark qualmt, ist er zu fett.
Drehen Sie ihn dann in 1/8 Umdrehungen magerer bis er konstant läuft.

Mein Seilzug lässt sich schwer herausziehen und ich hab Angst was kaputt zu machen
Der Motor ist “abgesoffen”.
Drehen Sie die Glühkerze heraus, halten Sie ein Tuch über den Kühlkopf und ziehen Sie solange am Seilzug,
bis kein Sprit mehr in das Tuch spritzt.
Drehen Sie die Glühkerze wieder hinein und das Problem ist gelöst.

Der Motor geht nicht an, was kann ich machen?

Überprüfen Sie die Glühkerze auf ihre Funktionalität (sie sollte hellrot Glühen)
Überprüfen Sie die Spannung Ihres Startakkus (normal 1,2 V)
Überprüfen Sie, ob der Spritschlauch richtig angeschlossen ist.
Der Motor bekommt kein Sprit? Halten Sie den Vergaser zu und ziehen Sie 2-3 mal am Seilzug.

Wie mache ich meinen Verbrenner aus?

Vergaser zuhalten
Auspuff zuhalten
Tank leer fahren

Sprit
Der Modellbausprit ist aus Methanol, Öl und Nitromethan zusammengesetzt. Methanol ist der Hauptbestandteil.
Es sind meistens 70% (so wie z. B. Benzin im richtigen Sprit). Öl ist für die Schmierung verantwortlich.
Viel Öl = gute Schmierung, lange Lebensdauer des Motors und weniger Leistung.
Weniger Öl = keine gute Schmierung, kürzere Lebensdauer des Motors und mehr Leistung.
Der Ölanteil beträgt meist 8-15%.

Nitromethan sorgt für die Leistung des Motors.
Viel Nitromethan = viel Leistung. Weniger Nitromethan = weniger Leistung.
Im normalen Modellbausprit sind ca. 16-30% Nitromethan.

Glühkerzen
Oft werden sie irrtümlich als "Zündkerzen" bezeichnet, sie glühen aber und jeder kann das prüfen, indem man die Kerze in den Kerzenstecker einklemmt!
Achtung: Manche Kerzen sind für 1,5V konzipiert, vertragen aber in den meisten Fällen (Markenhersteller) auch 2V.

Bei den Glühkerzen unterscheidet man:

heiss (Nr. 1-2)
mittel (Nr. 3-4)
kalt (Nr. 5+)

Diese Werte variieren von Hersteller zu Hersteller leicht.
Der Wärmewert der Glühkerze beeinflusst im größten Maße das Laufverhalten des Motors!

Generell braucht man im Winter eher "heißere" Kerzen, im Sommer "kältere".

Wie lange kann ich mit einem Tank fahren?
Da kommt es immer drauf an, wie Ihr Motor eingestellt ist und welche Fahrweise Sie haben.
Ist der Motor fett eingestellt können Sie nicht so lange fahren. Ist der Motor mager eingestellt, können Sie länger fahren.

Im Durchschnitt sind es aber meisten 10-20 Minuten.

Wie lang muss mein Sprit- und Druckschlauch sein?
Die Länge des Druckschlauchs ist nicht so wichtig.
Aber die Länge des Spritschlauchs schon eher.
Desto länger der Spritschlauch ist, desto länger bleibt der Motor an, wenn Ihr Auto durch ein Crash etc. auf dem Dach liegt.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Zurück zu Infos von "Profis" für "Profis" und die, die es werden wollen ...

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron